Speziallösungen für Grundierung und Abdichtung

GrundierungWenn es beim Renovieren drunter und drüber geht, muss das nicht immer verkehrt sein … Ganz im Gegenteil. Erst drunter, dann drüber, also erst eine ausreichende Grundierung, dann die Farbe, ist die einzig richtige Reihenfolge, wenn das Ergebnis eines Anstrichs stim-men soll. Eine Grundierung erfüllt – anders als eine reine Vorstreichfarbe – viele wich-tige Aufgaben: Sie verfestigt den Untergrund, gleicht Unebenheiten aus und verhindert bei stark saugenden Oberflächen, dass der Auftrag ungleichmäßig einzieht. Sie deckt Flecken ab, bindet lose Anstriche und sorgt dafür, dass Farben und Lacke besser haf-ten. Im Außenbereich bietet eine Grundierung außerdem sicheren Schutz – etwa vor Rost, Nässe, Fäulnis, Salzen oder Pilzen. Vorbeugend, aber natürlich auch „heilend“, falls Schäden bereits vorhanden sind.

Je nach Art und Zustand des vorhandenen Untergrunds sowie der gewünschten Schutzfunktion sind sehr unterschiedliche Haftgründe und Farben gefragt. So bieten die Chemischen Werke Kluthe unter dem Label Zinsser(r) fünf Produkte mit ganz spezifischen Eigenschaften an: Das auf natürlichem Schellack basierende B-I-N(r) deckt Flecken und Gerüche auf Innen- oder Außenwänden ab, insbesondere Brandrückstände wie Ruß, Teer und Rauch, aber auch Wasserkränze und Nikotin. Selbst Graffiti haben keine Chance. Das rost- und schimmelresistente Bulls Eye(r) versiegelt dagegen schwierige Untergründe wie glänzende Anstriche, Fliesen, Glas, Holz oder NE-Metalle. Als geeignetet Sperrschicht gegen eindringende Feuchte, anstehendes Wasser bis zu einem Druck von 0,7 kg/cm2 sowie Salpeterflecken wirkt die diffusionsfähige Abdichtfarbe, mit der sich sogar feuchte Untergründe behandeln lassen. Kommt ein schädliches Schimmelproblem hinzu, ist die selbstgrundierende Acrylatfarbe für Keller, Bad oder Küche das Mittel erster Wahl. Und zu guter Letzt Zinsser D.I.F.(r), die rationelle 4 in 1-Lösung, die algen-, pilz- und moosbefallene Untergründe gleichzeitig – in nur einem Arbeitsgang – saniert, isoliert und grundiert.

All diese Produkte sind umweltverträglich, sofort einsatzfähig und von Malerprofis wie auch versierten Heimwerkern leicht zu verarbeiten. Die Grundierungen lassen sich mit saugfähigen Pinsel, Rolle oder im Spritzverfahren auftragen. Sie trocknen schnell und sind schon nach kurzer Zeit mit handelsüblichen Materialien überstreichbar. Mehr unter www.kluthe.com.

Quelle Pressemeldung: Auf die Grundierung kommt es an! Sie verfestigt den Untergrund, gleicht Unebenheiten aus und verhindert bei stark saugenden Oberflächen, dass der Auftrag ungleichmäßig einzieht. (Foto: epr/Kluthe)