Solar-Luft-Kollektoren lüften mit der Kraft der Sonne

Solar Luft Kollektoren

Foto: djd/Grammer Solar

Wenn der kalte Winter vorbei ist und die freundliche Sonne für angenehmere Temperaturen sorgt, freuen sich die Besitzer von Wochenend- und Ferienhäusern darauf, ihre Freizeitimmobilie wieder nutzen zu können. Im Ferienhaus empfängt sie aber oft ein muffiger Geruch. Da während der düsteren Wintermonate weder geheizt noch gelüftet wurde, haben sich abgestandene Luft, Kälte und Feuchtigkeit im Gebäude festgesetzt, schlimmstenfalls sind sogar Ansätze von Schimmel zu beklagen.

Die strahlende Sonne sorgt für frische Luft zu jeder Jahreszeit

In den düsteren Jahreszeiten, in denen das Ferienhaus nicht genutzt wird, ist es meist schwierig, regelmäßig zum Lüften vorbeizukommen, und durchgehend zu heizen wäre ein teurer Spaß. Clevere Besitzer überlassen diese Aufgabe stattdessen einfach der Sonne. Solar-Luft-Kollektoren wie beispielsweise das System „Twinsolar Compact“ bringen alles mit, was dazu nötig ist. Ein Photovoltaikmodul liefert den Strom, um einen Ventilator anzutreiben. Gleichzeitig erwärmen die Solarkollektoren die Luft, die der Ventilator dann über ein isoliertes Rohr ins Haus transportiert. So blasen die Kollektoren immer, wenn die Sonne scheint, frische „Solarluft“ ins Haus hinein und damit den feucht-kalten Muff hinaus – ganz automatisch, auch wenn die Eigentümer über Monate hinweg nicht anwesend sind.

Solare Heizlüftung einfach selbst einbauen

Die Kollektorpakete des Spezialisten Grammer Solar lassen sich von begabten Heimwerkern sogar selbst einbauen. Unter www.twinsolar.de gibt es Informationen und Anleitungen. Das Paket enthält alle Komponenten, sie sind betriebsfertig installiert und verbunden. Die Befestigung erfolgt auf dem Dach, an der Fassade oder an einer Balkonbrüstung – wo immer die Sonne das Gebäude am effektivsten erreicht. Die erwärmte Frischluft gelangt über ein leicht zu verlegendes Rohr ins Hausinnere. Bis auf einen gelegentlichen Filterwechsel läuft die Anlage wartungs- und betriebskostenfrei. So lassen sich die Häuser für die schönsten Tage des Jahres preiswert und unkompliziert lüften, ohne anwesend zu sein. Feuchtigkeit und Schimmel, die der Gebäudesubstanz schaden könnten, müssen draußen bleiben.


Tipps zum Energiesparen bei Stromspartrend.de und weiteres zur Umwelt und Natur.