Category Archives: Haustechnik

Versickerungssysteme entlasten Kanalisation und Flüsse

(djd). Die Heftigkeit und Häufigkeit starker Regenfälle hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Sie belasten nicht nur Kanalisation und Klärwerke, sondern verursachen auch Überschwemmungen. Überflutete Keller sind meist die Folge. Rund 100 Hektar unbebautes Land, eine Fläche so groß wie 100 Fußballfelder, verschwindet in Deutschland laut Umweltbundesamt täglich unter Wohn-, Verkehrs- und Wirtschaftsflächen.

Funkfernsteuerung für das Haus

Funkfernsteuerung im HausSicherheit und Komfort werden für viele Menschen in der zweiten Lebenshälfte wichtiger. Priorität hat für die meisten, in den eigenen vier Wänden zu bleiben und bis ins hohe Alter ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen. Sinnvoll ist es daher, rechtzeitig – etwa im Rahmen einer Modernisierung nach dem Auszug der Kinder – mehr Komfort ins Haus einzubauen: Stichwort „barrierefreies Wohnen“.

Mit Farben aus der Nanotechnologie bleiben Fassaden schön

NanotechnikSchmutzabweisende Beschichtungen sorgen langfristig dafür, dass Häuser sich von ihrer schönsten Seite zeigen. Die Fassade bleibt besser vor Verunreinigungen geschützt und sieht gepflegter aus. Lange Zeit galten hydrophobe, also wasserabweisende Beschichtungen als der Weisheit letzter Schluss – das Stichwort hieß „Lotuseffekt“. Neue Ergebnisse legen aber nahe, dass hydrophile – also „wasserliebende“ – Oberflächen sogar noch bessere Effekte erzielen. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass sie das Wachstum von Algen oder Pilzen zuverlässiger verhindern.

Schöner Wohnen Trendfarben

wohnen-farbeOhne Mischen und Probieren – Ton in Ton. Tür- und Fensterrahmen, Leisten und Kleinmöbel setzen sich meist farblich von Wand und Decke ab. Tragen sie die gleiche Farbe, kann aber auch das zu interessanten, harmonischen Effekten führen. Bisher war es allerdings schwierig, einen genau zur Wandfarbe passenden Lackton anzumischen. Das Konzept der „Schöner Wohnen Trendfarben“ macht Heimwerkern das Arbeiten mit demselben Farbton nun ganz einfach.

Energiesparendes Heizzentrum wärmt effektiv

Heizentrum Energie sparenMenschen, die ihre Heizung in der kalten Jahreszeit auf Sparflamme stellen müssen, um den teueren Öl- und Gaspreisen aus dem Weg zu gehen, bekommen nun endlich eine Alternative geboten! Denn warum soll man auf den Wohlfühlfaktor verzichten, wenn effizientes, wirtschaftliches Heizen möglich ist? Die Kachelofentechnik der Firma Hafnertec aus Österreich nutzt die gesunde Wärme eines Kachelofens bei gleichzeitig umweltfreundlicher Heiztechnologie. Ergebnis: Innerhalb weniger Minuten werden auch abgelegene kalte Räume wohlig warm. Dies macht den Kachelofen zu einem gemütlichen, innovativen, energiesparenden und einfach zu regulierenden Heizzentrum für das ganze Haus.

Eine attraktive Investition: die Wärmepumpe

Trotz der gegenwärtigen Preisschwankungen werden die Rohstoffpreise auf Dauer wohl weiter steigen – und davon werden die regenerativen Energien auch künftig profitieren.
Statt in unsichere und riskante Geldanlagen zu investieren, empfiehlt es sich für Hausbesitzer oder Häuslebauer, ihr Geld direkt im eigenen Haus anzulegen. Gerade bei Heizung und Warmwasserbereitung kann man durch eine Wärmepumpe nicht nur Kosten sparen, sondern noch dazu den Wert des Hauses steigern.

Wärmedämmung und Wertbeständigkeit

Mit Kalksandstein energieeffizient und wirtschaftlich bauen. Energieeffizientes Bauen, noch bis vor wenigen Jahrzehnten ein Nischenthema, ist heute allgemein anerkannter Standard. Der Gesetzgeber verlangt im Neubau inzwischen die Einhaltung strenger Werte sowohl bei der Wärmedämmung als auch bei der Heiztechnik. Deshalb ist es heute selbstverständlich, dass Häuser eine zusätzliche Wärmedämmung bekommen. Baufachleute sprechen von der sogenannten Funktionstrennung: Während der eigentliche Baustoff für die Stabilität der Statik zuständig ist, sorgt die Dämmschicht dafür, die Wärme im Haus zu halten.

Heizkosten durch Wohnungslüftung kontrollieren

Heizkosten machen heute bereits etwa drei Viertel des Gesamtenergieverbrauchs eines Gebäudes aus, wie der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) berichtet. Energie sparen mit kontrollierter Wohnungslüftung lohnt sich. Um einen unkontrollierten Verlust der teuren Wärmeenergie zu vermeiden, werden moderne Bauten oder Sanierungsobjekte deshalb mit nahezu luftdichten Außenhüllen versehen. Doch das hermetische Abriegeln bringt automatisch neue Herausforderungen mit sich. Ein zu geringer Luftaustausch führt zu hoher Luftfeuchtigkeit, die Milben und Schimmelpilze zum Wachsen bringt – gravierende Bauschäden können die Folge sein. Doch ständiges Fensterlüften „von Hand“ macht oft die positiven Energieeffekte einer luftdichten Außenhülle wieder zunichte.

Gartenmöbel gepflegt ins Winterlager

Der Sommer hinterlässt Spuren auch auf der heimischen Terrasse – den Gartenmöbeln sieht man ihre intensive Nutzung an. Ruß, Fett und Öl vom Grill, aber auch Wasserränder, Blütenpollen oder Nikotin sollten daher entfernt werden, bevor das Sommermobiliar ins Winterlager geht, um dort gut verstaut und gepflegt auf den Auftritt im nächsten Frühjahr zu warten. Auch der „Grauschleier“ auf wertvollen Hartholzmöbeln muss nicht über den Winter erhalten bleiben.

Tipp für moderne Hausbau

Zuerst steht beim Bau eines Hauses der Rohbau an, erst danach werden andere Gewerke aktiv: Der Heizungs- und Sanitärbetrieb installiert die Heizung und der Elektriker schlägt Schlitze in die Wand, um die Elektrokabel oder Leerrohre zu verlegen. So war es jedenfalls bisher. Alle diese Arbeitsschritte können heute bereits mit der Errichtung der Mauern abgeschlossen sein, wenn beispielsweise moderne Baustoffe wie „Quadro E“ von Heidelberger Kalksandstein eingesetzt werden. Heizung und Elektroinstallationen können von vornherein integriert werden. Dank ihres durchdachten Designs bringen sie bereits alles mit, was für Installationen von Elektroleitungen nötig ist.