Garagentor Fernsteuerung – Super-Codierung macht bösen Buben das Leben schwer

[photopress:Torantrieb.jpg,full,alignleft](djd/pt). 74 Trillionen sind eine Zahl, die einen Normalsterblichen schwindelig werden lässt. Doch genauso viele Kombinationsmöglichkeiten, also eine 74 mit 18 Nullen, würden einem Einbrecher oder einem Hacker das Leben schwer machen, sollte er versuchen, den Code einer mit dem Somloq Rollingcode System verschlüsselten Fernsteuerung zu knacken. Mehr noch: Da sich der Code eines solchen Systems nach jedem Versuch automatisch ändert, würde wohl jeder bald entnervt sein Vorhaben aufgeben. Man kann sich also sicher fühlen, wenn der ferngesteuerte Antrieb des Garagentores per Somloq Rollingcode verschlüsselt ist. Und genau das ist es, was das Herstellerunternehmen Sommer Antriebs- und Funktechnik für seine Kunden will: die höchstmögliche Sicherheit.

Tatort: Garageneinfahrt

Nicht von ungefähr sind es häufig die schlecht beleuchteten Garagenzufahrten, auf denen sich bei Nacht Überfälle mit Sach- oder sogar Körperschäden ereignen. Für jeden, der Übles plant ist schließlich die Dunkelheit der beste Partner. Und wenn der Besitzer eines Autos erst sein Fahrzeug verlassen muss, um das Garagentor zu öffnen, dann ist ein Verbrechen schneller geschehen als mancher glaubt. Allerdings ist es für die Entwicklungstechniker von Sommer (www.sommer.eu) noch lange nicht damit getan, ihren Kunden mit einem einfachen ferngesteuerten Tor-Auf, Tor-Zu das Leben zu erleichtern. Denn wenn schon Sicherheit geboten werden soll, dann auch richtig. Und so wurde der Handsender der Sommer-Fernsteuerungen so konstruiert, dass zusätzlich zum Garagentor auch z.B. die Außenbeleuchtung des Hauses, die elektrischen Rollläden, die Alarmanlage oder andere Elektrokomponenten aus dem geschlossenen Fahrzeug heraus geschaltet werden können.

Motorische Rollläden gegen ungebetene Besucher

Dabei bieten diese elektronisch gesteuerten Rollläden mehr als nur Bequemlichkeit: Durch eine Zeitsteuerung oder ein Zufallsprogramm öffnen und schließen sich die Läden automatisch und täuschen so die Anwesenheit von Personen vor. Da sich zudem für jeden Rollladen täglich wechselnde Öffnungs- und Schließzeiten programmieren lassen, entsteht der perfekte Eindruck eines bewohnten Hauses. Eine Illusion, die auch hartgesottene Einbrecher abschrecken sollte. Auf diese Weise geschützt lässt es sich beruhigt verreisen. Und sollte es bei der Heimkehr dann in Strömen gießen, so betritt man sein gut gesichertes Heim nicht nur beruhigt, sondern auch trockenen Fußes. Denn das Garagentor haben ja die „elektronischen Heinzelmännchen“ ferngesteuert geöffnet.

Quelle: Die nächtliche Heimkehr verliert ihren Schrecken, wenn das Garagentor vom sicheren Fahrzeug aus ferngesteuert geöffnet werden kann. Foto: djd/Sommer Antriebs- und Funktechnik GmbH
[tags]Garage, Garagentor, Garagentorantrieb, Funktechnik, Rolladen, Fernsteuerung, Funkfernsteuerung, Zeitsteuerung[/tags]