This is default featured slide 1 title

This is default featured slide 1 title

You can completely customize the featured slides from the theme theme options page. You can also easily hide the slider from certain part of your site like: categories, tags, archives etc. More »

This is default featured slide 2 title

This is default featured slide 2 title

You can completely customize the featured slides from the theme theme options page. You can also easily hide the slider from certain part of your site like: categories, tags, archives etc. More »

This is default featured slide 3 title

This is default featured slide 3 title

You can completely customize the featured slides from the theme theme options page. You can also easily hide the slider from certain part of your site like: categories, tags, archives etc. More »

This is default featured slide 4 title

This is default featured slide 4 title

You can completely customize the featured slides from the theme theme options page. You can also easily hide the slider from certain part of your site like: categories, tags, archives etc. More »

This is default featured slide 5 title

This is default featured slide 5 title

You can completely customize the featured slides from the theme theme options page. You can also easily hide the slider from certain part of your site like: categories, tags, archives etc. More »

 

Heizkosten durch Wohnungslüftung kontrollieren

Heizkosten machen heute bereits etwa drei Viertel des Gesamtenergieverbrauchs eines Gebäudes aus, wie der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) berichtet. Energie sparen mit kontrollierter Wohnungslüftung lohnt sich. Um einen unkontrollierten Verlust der teuren Wärmeenergie zu vermeiden, werden moderne Bauten oder Sanierungsobjekte deshalb mit nahezu luftdichten Außenhüllen versehen. Doch das hermetische Abriegeln bringt automatisch neue Herausforderungen mit sich. Ein zu geringer Luftaustausch führt zu hoher Luftfeuchtigkeit, die Milben und Schimmelpilze zum Wachsen bringt – gravierende Bauschäden können die Folge sein. Doch ständiges Fensterlüften „von Hand“ macht oft die positiven Energieeffekte einer luftdichten Außenhülle wieder zunichte.

Ökologie – erneuerbare Energien

Wie viel Strom kann ein Wasserkraftwerk erzeugen? Wie entsteht aus Gülle, Gras und Mais wertvolles Biogas? Wie funktioniert ein Niedrigenergiehaus? Diese und viele weitere Fragen zeigen, dass erneuerbare Energien ein spannendes Thema für alle ökonomisch und ökologisch interessierten Menschen sind.
32 mittelfränkische Stationen zeigen Wege zur alternativen Energiegewinnung. Die Region Hesselberg im Westen Mittelfrankens zeigt sich für neue Technologien besonders aufgeschlossen. Davon profitiert nicht nur die Region, sondern auch alle interessierten Besucher.

Gartenmöbel gepflegt ins Winterlager

Der Sommer hinterlässt Spuren auch auf der heimischen Terrasse – den Gartenmöbeln sieht man ihre intensive Nutzung an. Ruß, Fett und Öl vom Grill, aber auch Wasserränder, Blütenpollen oder Nikotin sollten daher entfernt werden, bevor das Sommermobiliar ins Winterlager geht, um dort gut verstaut und gepflegt auf den Auftritt im nächsten Frühjahr zu warten. Auch der „Grauschleier“ auf wertvollen Hartholzmöbeln muss nicht über den Winter erhalten bleiben.

Tipp für moderne Hausbau

Zuerst steht beim Bau eines Hauses der Rohbau an, erst danach werden andere Gewerke aktiv: Der Heizungs- und Sanitärbetrieb installiert die Heizung und der Elektriker schlägt Schlitze in die Wand, um die Elektrokabel oder Leerrohre zu verlegen. So war es jedenfalls bisher. Alle diese Arbeitsschritte können heute bereits mit der Errichtung der Mauern abgeschlossen sein, wenn beispielsweise moderne Baustoffe wie „Quadro E“ von Heidelberger Kalksandstein eingesetzt werden. Heizung und Elektroinstallationen können von vornherein integriert werden. Dank ihres durchdachten Designs bringen sie bereits alles mit, was für Installationen von Elektroleitungen nötig ist.

Outdoorspaß in Herbst und Winter mit Terrassendach aus Glas

[photopress:djd_klaiber_29145s.jpg,full,alignleft]Bei den inzwischen freilufthungrigen Deutschen setzt sich eine Auffassung immer stärker durch: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Ausrüstung. Das gilt längst nicht mehr nur für funktionelle Bekleidung auf Ausflügen und Radtouren, sondern wird auch immer stärker bei der Ausstattung der heimischen Terrasse berücksichtigt. Wer ein Glasdach über seiner privaten Freifläche errichten lässt, den treibt noch nicht einmal ein anhaltender Landregen ins Hausinnere zurück. Im Gegenteil, ein Schauer sorgt dann sogar für eine ganz besondere Atmosphäre. Ob romantisch zu zweit oder ausgelassen mit vielen Freunden: Unter Glas lässt es sich aushalten, auch wenn der Sommer sich schon verabschiedet hat.

Neue Farbtechnologien für Hausfassaden

Die Hausfassade ist die Visitenkarte jedes Hauses. Entsprechend viel Wert legen die Hausbesitzer auf ihre Gestaltung und die Farbauswahl. Groß ist die Enttäuschung, wenn Regen und Luftverschmutzung schon nach kurzer Zeit Altersspuren auf dem „Gesicht des Hauses“ hinterlassen. Eine echte Frischzellenkur für die Hausfassade stellen neue Farbtechnologien aus der Nanoforschung dar.

Vorfälligkeitsentschädigung beim Verkauf der Immobilie

Das Landgericht München I hat am 24. Juli in einem vielleicht für die gesamte Bankenbranche wegweisenden Urteil bei einer Vorfälligkeitsentschädigung gegen die Bank und für die Kundin entschieden (AZ 16HK O 22814/05). Darauf weißt Anette Rehm vom Finanzportal www.geld-magazin.de hin.

Ökosystem Wald

Artenvielfalt in Wäldern schützen und damit Ökosystem Wald erhalten. Nicht jedem bekannt ist, dass ein Löffel Waldboden beherbergt mehr Organismen, als Menschen auf der Erde leben. Das zeigt, wie wichtig der heimische Wald für die Erhaltung der Biodiversität ist – also für die Vielfalt der Arten und Lebensräume, aber auch die Vielfalt innerhalb einer Art.

Speziallösungen für Grundierung und Abdichtung

GrundierungWenn es beim Renovieren drunter und drüber geht, muss das nicht immer verkehrt sein … Ganz im Gegenteil. Erst drunter, dann drüber, also erst eine ausreichende Grundierung, dann die Farbe, ist die einzig richtige Reihenfolge, wenn das Ergebnis eines Anstrichs stim-men soll. Eine Grundierung erfüllt – anders als eine reine Vorstreichfarbe – viele wich-tige Aufgaben: Sie verfestigt den Untergrund, gleicht Unebenheiten aus und verhindert bei stark saugenden Oberflächen, dass der Auftrag ungleichmäßig einzieht. Sie deckt Flecken ab, bindet lose Anstriche und sorgt dafür, dass Farben und Lacke besser haf-ten. Im Außenbereich bietet eine Grundierung außerdem sicheren Schutz – etwa vor Rost, Nässe, Fäulnis, Salzen oder Pilzen. Vorbeugend, aber natürlich auch „heilend“, falls Schäden bereits vorhanden sind.

Investition in Energiespar-Häuser rechnet sich immer mehr

RaumklimaKalksandstein schafft angenehmes Raumklima und gute Wärmedämm-Werte auch bei relativ dünnen Wandstärken. Passivhäuser liegen heute voll im Trend. Angesichts der steigenden Preise im Energiesektor und der Notwendigkeit, den Ausstoß des klimaschädigenden CO2 zu reduzieren, sind energiesparende Häuser eine echte Zukunftsinvestition.