Inhalte mit ‘Landschaft’


Gartenprofile für den perfekten Garten schaffen klare Linien

Westerwald

Einen perfekten Garten gibt es nach Meinung ihrer Besitzer nie. Irgendwas kann immer verbessert werden: Ob das ein buntes Blumenarrangement ist, das Anlegen eines Gemüsebeetes oder ein neuer Sichtschutz. Neben dem Wissen um die Bedürfnisse der Pflanzen brauchen Gartenbesitzer aber auch ein Gefühl für das Gesamtbild, schließlich soll alles zusammenpassen. Kontraste an der richtigen Stelle und Stil-Elemente dienen als zusätzliche optische Highlights. Wie man aus seinem tollen Garten einen Blickfang macht, lesen Sie hier.

Weiterlesen »

Nicht nur der Westerwald sondern auch Brandenburg bieten leckere Spezialitäten

Leckere-Spezialitaeten

Das Bundesland mit dem größten ökologisch-landwirtschaftlichen Flächenanteil ist Brandenburg. In der Region gibt es das ganze Jahr über Leckeres vom Land. Hier erhalten Sie einen Überblick über besondere Spezialitäten aus Brandenburg.

Weiterlesen »

Freizeit im Garten und natürlichen Bio-Pool erleben

Gartenteich

Vor der schweren Arbeit einige Bahnen durch das kühle Nass des eigenen Pool ziehen oder am Wochenende mit der ganzen Familie im Wasser entspannen. Viele Hausbesitzer planen daher einen eigenen Pool im natürlichen Garten nach und stellen die träumerischen Pläne dann aber doch wieder zurück, wenn sie sich mit den Schwierigkeiten konventioneller Pools beschäftigen. Vor allem das chemische Chlor, das regelmäßig für ein klares und auch algenfreies Nass zum Einsatz kommt, möchten viele nicht in ihrem Wasser haben und in Kauf nehmen, denn trockene Haut, rote Augen und spröde Haare zählen zu den typischen schlechten Folgeerscheinungen eines Bades in chemisch gechlortem Wasser. Dabei findet man heute bereits natürliche, chemiefreie Alternativen, etwa in Form eines Bio-Pools, in dem das Wasser permanent auf natürliche Weise aufbereitet und gereinigt wird.

Weiterlesen »

Mit Farben aus der Nanotechnologie bleiben Fassaden schön

NanotechnikSchmutzabweisende Beschichtungen sorgen langfristig dafür, dass Häuser sich von ihrer schönsten Seite zeigen. Die Fassade bleibt besser vor Verunreinigungen geschützt und sieht gepflegter aus. Lange Zeit galten hydrophobe, also wasserabweisende Beschichtungen als der Weisheit letzter Schluss – das Stichwort hieß “Lotuseffekt”. Neue Ergebnisse legen aber nahe, dass hydrophile – also “wasserliebende” – Oberflächen sogar noch bessere Effekte erzielen. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass sie das Wachstum von Algen oder Pilzen zuverlässiger verhindern.

Weiterlesen »

Ökosystem Wald

umweltschutz

Artenvielfalt in Wäldern schützen und damit Ökosystem Wald erhalten. Nicht jedem bekannt ist, dass ein Löffel Waldboden beherbergt mehr Organismen, als Menschen auf der Erde leben. Das zeigt, wie wichtig der heimische Wald für die Erhaltung der Biodiversität ist – also für die Vielfalt der Arten und Lebensräume, aber auch die Vielfalt innerhalb einer Art.

Weiterlesen »

Sichtschutze bewahren private Gartenatmosphäre

Garten

(epr) Der berühmteste TV-Gartenzaun ist wahrscheinlich der Zaun, der Tim Taylor aus „Hör mal, wer da hämmert” von seinem Nachbarn Wilson trennt, dessen Gesicht man nie komplett vor die Linse sieht. Dass sich, wie in der Serie, eine Freundschaft zwischen Tim Taylor und Nachbar Wilson entwickelt und private Zaungespräche als angenehm empfunden werden, ist nicht immer der Fall. Meist ist man über eine deutliche Trennung durch Zäune oder Sichtschutz oft sehr dankbar, um aufgezwungenen Gesprächen oder gar störenden Blicken zu entfliehen. Egal, ob man Beschäftigungen, wie Arbeiten rund um Haus und Hof, nachgehen oder einfach nur im eigenen Garten relaxen möchte – mit einem Zaun oder Sichtschutz ist man vor fremden Blicken geschützt und kann seine Privatsphäre unbeschwert genießen.

Weiterlesen »

Verbandsgemeinde Wallmerod

Westerwald
Die Verbandsgemeinde Wallmerod besteht aus folgenden Ortsteilen mit ihrer jeweiligen Einwohnerzahl: Weiterlesen »

Der Westerwald

Westerwald

Der Westerwald ist ein maximal 657 m hohes deutsches Mittelgebirge in den deutschen Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Das geologisch alte Rumpfgebirge des Westerwalds wird in seinem nördlichen Teil von vulkanischem Hochland aus tertiären Basaltdecken überlagert. Es überdeckt ein Gebiet von etwa 50 x 70 km, woraus sich rund 3.000 km² ergeben, womit der Westerwald zu den flächenmäßig größeren Gebirgen Deutschlands gehört. Im Bereich von Senkungsräumen hat er in seinem flacheren Westteil („Vorderer“ oder „Unterer Westerwald“) den Charakter eines Hügellands. Typisch für die Wirtschaft des zu etwa 40 % bewaldeten „Oberen Westerwalds“ ist der traditionelle Abbau von Schiefer, Ton und Basalt, die Töpferei und die Eisenindustrie. Der Westerwald hat trotz seiner relativ geringen Höhe ein eher raues Klima. Wirtschaftlich-kulturell gehört er zu den bekanntesten Gebirgen Deutschlands.

Der Name „Westerwald“ wurde erstmals 1048 in einer kurtrierischen Urkunde erwähnt und bezeichnete damals nur die Waldgebiete westlich des Königshofs Herborn. Erst seit der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde er allgemein gebräuchlich für das gesamte Mittelgebirge.

Quellenhinweis: Text Wikipedia, Bilder: A. Delario

Version: 4.4.11